Zum Hauptinhalt springen

Winterdienst: AWISTA im Großeinsatz

Tief “Gertrud” hat Düsseldorf erreicht und sorgt auch hier für eine Winterlandschaft. Die AWISTA ist gut vorbereitet. 180 Mitarbeitende des Winterdienstes sind aktuell im Einsatz.

Dringlichkeitsstufe 1+2 (Streustufe):
Bis zu 20 Streufahrzeuge sind unterwegs und streuen die Straßen der Dringlichkeitsstufe 1 und 2. Diese Streustufen umfassen zusammen rund 1400 km. Hierzu gehören Brücken, gefährliche Stellen, Straßen mit schienengebundenem ÖPNV, Straßen mit hoher Verkehrsfrequenz und -bedeutung, Wohnsammelstraßen und Straßen mit Busverkehr.

Radwegenetz:
Für das spezielle Radwegenetz (zu streuen sind über 500 km) werden bis zu 20 auf Winterdienst umgerüstete Kleinkehrmaschinen zeitgleich eingesetzt.

Überwege
Die rund 3.500 beampelten Überwege werden durch 22 Fahrzeuge und 88 Mitarbeiter manuell bedient.

Vorräte
Zur Durchführung des Winterdienstes wurden 3.575 Tonnen Salz, 250 Tonnen Splitt sowie 125m3 Flüssigsalz eingelagert. Nachschub kann bei Bedarf innerhalb von 48 Stunden nachgeordert werden. Dazu bestehen Verträge mit mehreren Salzlieferanten. Bestellungen erfolgen kontinuierlich im Laufe des Winterdienstes nach jedem größeren Einsatz.

Bitte fahren Sie vorsichtig und vorausschauend.