Zum Hauptinhalt springen

Abfallvermeidungstipps in der Corona-Krise

Beispiele
Gelbe Tonne: Tetra Paks (Milch- und Saftkartons) bitte kleinmachen
Papiertonne/Papiercontainer: Kartons (etwa von Online-Bestellungen) immer plattdrücken bzw. zerkleinern.

Bitte trennen Sie die unterschiedlichen Stoffe wie Plastik, Papier usw. möglichst gut, um eine hochwertige Verwertung zu unterstützen.

Restmülltonne: voluminösen Restmüll (z.B. gering verschmutzte Pizzakartons) bitte zusammendrücken oder zerkleinern.

Anstatt abgepacktes Brot oder Brötchen aus dem Supermarkt zu kaufen, backen Sie doch mal wieder selbst. Das spart Verpackungsmüll und ist meist gesünder und für Interessierte auch noch eine produktive Beschäftigung.

Aus nur fünf Zutaten kann man sich alle gängigen Putzmittel für den eigenen Haushalt herstellen. Diese sind Zitronensäure, Soda, Natron, Essig und Kernseife. Weitere Infos finden Sie hier https://blogs.nabu.de/diy-fruehjahrsputz/, in vielen Büchern zu diesem Thema und auf zahlreichen Seiten im Internet.

Oft hat (Mineral)-Wasser lange Transportwege zum Supermarkt. Meist ist es in PET-Einwegflaschen abgefüllt, die nur einmal genutzt werden. Leitungswasser trinken schont die Umwelt, spart die Ressourcen und Ihren Geldbeutel.

Unsere Trinkwasserqualität ist in Deutschland sehr gut und wird regelmäßig streng kontrolliert. Man kann so einfach seinen täglichen Wasserbedarf durch Leitungswasser decken.

Verschönern Sie Ihren Balkon oder Ihre Terrasse und pflanzen Sie Kräuter oder Blumen. Tomaten und anderes Gemüse kann man gut auf der Fensterbank vorziehen. Aufgeschnittene Tetrapaks eignen sich gut als Pflanzgefäße, Eierkartons kann man gut zum Vorziehen benutzen.