Zum Hauptinhalt springen

Auswirkungen von Corona

Letzter Stand: 07.10.2022

Allgemeine Serviceinformationen

Kundencenter

Das Kundencenter am Höherweg 100, 40233 Düsseldorf ist ab dem 01.09.2022 wieder geöffnet. Ab diesem Datum stehen wir Ihnen persönlich für Fragen rund um Müllabfuhr und Straßenreinigung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie online einen Termin mit uns, bevor Sie zum Kundencenter kommen.
Hier geht es zu den freien Terminen:

Online-Terminvereinbarung

Service-Telefon

Telefonisch sind wir für Sie erreichbar unter (0211) 830 99 0 99.

Umgang mit Corona Abfällen aus privaten Haushalten

Für Abfälle, die möglicherweise mit Covid 19 infiziert sind (begründete Verdachtsfälle, Quarantäne), gilt folgendes:

Das Bundesumweltministeriums (BMU) empfiehlt in diesen Fällen, dass alle Haushaltsabfälle weitestgehend über den Restmüll zu entsorgen sind.

Abfälle sind in reißfeste Abfallsäcke einzufüllen. Die Säcke sind zuzuknoten oder zuzubinden und komplett in die Restmülltonne einzuwerfen. Dies gilt auch für Verpackungsabfälle, Altpapier und Biomüll. In der Müllverbrennungsanlage wird das Virus aufgrund der vorgeschriebenen Mindestverbrennungstemperaturen sicher zerstört.

Glasabfälle und Pfandverpackungen sowie Elektro- und Elektronikabfälle, Batterien und Schadstoffe bitte nicht über den Hausmüll entsorgen, sondern diese nach der Gesundung und Aufhebung der Quarantäne wie gewohnt getrennt zu den Sammelstellen bringen und entsorgen.

Entsorgung von Mundschutzmasken, Einweghandschuhen, Hygieneartikeln und Schnelltests

Mundschutzmasken, Einweghandschuhe sowie Schnelltests müssen über die Restmülltonne entsorgt werden. Sie dürfen keinesfalls in die Gelbe Tonne gegeben werden. Ebenso sind auch Hygieneartikel, wie Taschentücher und Feuchttücher, zwingend in der Restmülltonne zu entsorgen.

Diese Abfälle bitte, da sie möglicherweise kontaminiert sind, möglichst in einem gut verschlossenen Plastikbeutel in die Restmülltonnen geben.

Bitte diese Abfälle, insbesondere auch die Hygieneartikel, nicht in die Toilette werfen. Die Entsorgung über die Toilette kann zu großen Schäden durch Verstopfung der Kanäle im eigenen und im kommunalen Entwässerungssystem sowie zu technischen Problemen in den Kläranlagen führen.

Sonstige Informationen

Abfallentsorgung und Straßenreinigung

An allen Recyclinghöfen können Wertstoffe aus Düsseldorfer Privathaushalten abgegeben werden. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von 8.00 bis 18.00 Uhr, letzter Einlass am Tor um 17.45 Uhr.

Weiterhin besteht beim Recyclinghof Flingern die Möglichkeit für Privathaushalte, brauchbare Geräte für die gemeinnützige Organisation Labdoo zu spenden. Mehr unter www.awista.de/labdoo/.

Bitte bei der Anfahrt zum Recyclinghof Flingern darauf achten, dass Ein- und Ausfahrten, insbesondere zur Müllverbrennungsanlage, frei bleiben. Zur Aufrechterhaltung einer funktionierenden Abfallentsorgung im gesamten Stadtgebiet ist eine reibungslose Zufahrtsmöglichkeit der Entsorgungsfahrzeuge zur Müllverbrennungsanlage zwingend erforderlich. Bitte beachten Sie auch, dass die Einfahrt zum Recyclinghof Flingern von beiden Seiten befahren werden kann. Hier gilt das Reißverschlussverfahren.

Um die nach wie vor wichtigen Abstandsregeln auf den Sammelstellen einhalten zu können, gibt es Zufahrtsbeschränkungen zu den Recyclinghöfen. Wartezeiten sind daher nicht zu vermeiden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die mobile Grünschnittsammlung läuft im Normalbetrieb.

Privatanlieferer können auch auf allen drei Recyclinghöfen und bei der KDM in Düsseldorf Hamm ihren Grünschnitt bis zu 1 m³ kostenlos anliefern.

Nur bei der KDM in Düsseldorf Hamm werden entgeltpflichtig auch Anlieferungsmengen über 1m³ angenommen.

Wenn Sie Grünschnitt mit einem Anhänger anliefern, beachten Sie bitte, dass Sie ggf. aus Platzgründen nicht direkt am Container abladen können.

Die Kompostierungsanlage in Ratingen ist für Privatanlieferer geöffnet. Eine Kofferraumladung bis 500l kostet 5 Euro.

Die mobile Schadstoffsammlung in Düsseldorf findet wie gewohnt statt.

Zusätzlich können Schadstoffe auch zu bestimmten Zeiten auf den Recyclinghöfen abgegeben werden.

Sperrmüll muss zur Abholung angemeldet werden
Die Sperrmüllabholung findet regulär statt. Die Anmeldung  kann telefonisch unter (0211) 830 99 222 oder online bzw. per AWISTA-App erfolgen.

Restmüll

Die Restmülltonne wird, wie im elektronischen Abfallkalender hinterlegt, planmäßig geleert. Sie benötigen evtl. mehr Müllvolumen? Über den Behälterkonfigurator können Sie eine größere Tonne online dazu bestellen.

Biotonne

Die Biotonne wird, wie im elektronischen Abfallkalender hinterlegt, planmäßig geleert. Sie haben noch keine Biotonne? Gerade jetzt bietet sich die Bestellung einer Biotonne, die im Teilservice kostenlos ist, an um auch Grünschnitt bequem und einfach zu entsorgen. Hier geht es zum online Behälterkonfigurator.

Gelbe Tonne

Die Gelbe Tonne wird, wie im elektronischen Abfallkalender hinterlegt, planmäßig geleert.
In Düsseldorf gibt es keine Verteilstellen für gelbe Säcke.
Gelbe Säcke werden zu Beginn eines Jahres nur für spezielle, erschwerte Standorte, an denen kein Behälter aufgestellt werden kann, zur Verfügung gestellt.

Papiertonne

Die Papiertonne wird, wie im elektronischen Abfallkalender hinterlegt, planmäßig geleert.

Die Straßenreinigung wird nach Plan durchgeführt.

Angebote der Abfallberatung

Aktuell bieten wir keine Führungen auf dem Betriebshof Höherweg an, es besteht aber die Möglichkeit eines Besuches einer Abfallberaterin in der Einrichtung. Auch kann in der Einrichtung ein Minikompost angelegt werden. Die Abfallberatung bietet eine Reihe von Aktions- und Unterrichtsmaterialien an, welche kostenlos zu den Themen Abfall, Papier und Kompost an Kitas und Schulen ausgeliehen. Des Weiteren bieten wir Vorträge für Erwachsene an.

Tipps zur Abfallvermeidung

Statt abgepacktes Brot oder Brötchen aus dem Supermarkt zu kaufen, backen Sie doch mal selbst. Das spart Verpackungsmüll, ist meistens gesünder und macht Spaß.

Aus nur fünf Zutaten kann man sich alle gängigen Putzmittel für den eigenen Haushalt herstellen. Diese sind Zitronensäure, Soda, Natron, Essig und Kernseife. Weitere Infos finden Sie hier https://blogs.nabu.de/diy-fruehjahrsputz/, in vielen Büchern zu diesem Thema und auf zahlreichen Seiten im Internet.

Oft hat (Mineral)-Wasser lange Transportwege zum Supermarkt. Meist ist es in PET-Einwegflaschen abgefüllt, die nur einmal genutzt werden. Leitungswasser trinken schont die Umwelt, spart die Ressourcen und Ihren Geldbeutel.

Unsere Trinkwasserqualität ist in Deutschland sehr gut und wird regelmäßig streng kontrolliert. Man kann so einfach seinen täglichen Wasserbedarf durch Leitungswasser decken.

Verschönern Sie Ihren Balkon oder Ihre Terrasse und pflanzen Sie Kräuter oder Blumen. Tomaten und anderes Gemüse kann man gut auf der Fensterbank vorziehen. Aufgeschnittene Tetrapaks eignen sich gut als Pflanzgefäße, Eierkartons kann man gut zum Vorziehen benutzen.

Tipps gegen Langeweile

Sie haben die Möglichkeit Ihr Wissen rund um die AWISTA GmbH und die Abfallvermeidung bei uns zu testen.

Nutzen Sie dazu folgende Quiz-Varianten:

20 Jahre AWISTA GmbH

Biotonne

Für Kinder bieten wir Ausmalvorlagen zum Ausdrucken an. Der Phantasie rund um die Kehrmaschine oder den Müllwerker sind keine Grenzen gesetzt. Viele Kinder beobachten die AWISTA-Mitarbeiter und Fahrzeuge vom Fenster aus und können bestimmt tolle Geschichten rund um die Ausmalbilder malen.

AWISTA Straßenreiniger

AWISTA Müllwerker

AWISTA Kehrmaschine

AWISTA Müllwagen

Ab sofort haben wir auch Bastelvorlagen für Kinder im Angebot. Diese können Sie ausdrucken und zusammen mit Ihren Kindern mit Leben füllen.

Hierbei können die Kinder und auch die Erwachsenen ihr Wissen rund um die verschiedenen Müllarten testen und ausweiten.

Bastelvorlage_Tonnen

Weitere Entsorgungsanlagen

Müllverbrennungsanlage Düsseldorf

Bei der Müllverbrennungsanlage (MVA) können private Anlieferer nicht mehr anliefern. Bitte fahren Sie die MVA ohne Entsorgungsnachweis nicht an. 

Wichtiger Hinweis:

Diese Liste wird kontinuierlich aktualisiert.