Zum Hauptinhalt springen

Herbstlaub

Sobald es friert, intensiviert sich der Laubfall und die Straßenreinigung ist mit dem Großteil ihrer gegenwärtig 280 Mitarbeiter im Einsatz. Der Kampf gegen das Laub ist allerdings eine Art Sisyphusarbeit – hat das Reinigungsteam das Ende einer Straße erreicht, kann es fast schon wieder von vorne anfangen. Von daher bitten wir um Verständnis, dass wir in der Laubzeit nicht überall gleichzeitig sein können.

Einsatz

In großem Maß nach dem ersten Frost, der den Blattfall intensiviert. Vorher kontinuierlich im Rahmen der normalen Straßenreinigung.

Je schlechter das Wetter wird, desto schwieriger ist das Laub zu beseitigen. Ist es feucht, verlieren die Laubblasgeräte an Effektivität. Sollte es in dieser Zeit zudem zu Schneefall oder länger anhaltendem Frost kommen, wird es nochmals schwieriger. Zielsetzung der Straßenreinigung ist die Beseitigung des Laubes vor einem eventuellen Wintereinbruch.

Die AWISTA GmbH kann die Geräte zur Laubentsorgung (Laubbläser und Laubsauger) aufgrund einer Ausnahmegenehmigung des Umweltamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf in reinen Wohngebieten in der Zeit vom 1. September bis 31. Januar im gesamten Stadtgebiet werktags von 7.00-20.00 Uhr einsetzen.

Der Einsatz modernsten Gerätes hat zur Folge, dass es zu kurzfristigen Lärmbelästigungen kommen kann. Dem wird durch lärmgedämmte Laubsauger und Laubblasgeräte neuester Generation entgegengewirkt. Mit diesen Geräten lässt sich das Laub unter den Autos oder aus Büschen und Baumscheiben hervorholen. Ihr Einsatz ermöglicht rationelles und schnelles Arbeiten, die Lärmbelastung für die Anwohner ist punktuell und nur kurzzeitig.

Der kontinuierliche Laubfall bedeutet außerdem, dass die Mannschaften nicht zeitgleich an allen Stellen sein können. Es kann etwas dauern, bis die Reinigungstrupps den nächsten Schwung Blätter aufnehmen.

Ressourcen für den Herbstlaubeinsatz

280 Einsatzkräfte

  • 56 benzinbetriebene Laubbläser (92 dB (A) Schalldruckpegel – der Schallpegel wurde in den vergangenen Jahren von 102 auf 92 Dezibel reduziert. Diese Pegeländerung um -10dB entspricht einer Halbierung der Lautstärke). Benzinbetriebene Laubbläser sind leistungsstärker und werden für Grobverschmutzungen und feuchtes Laub eingesetzt.
  • 24 Elektrolaubbläser (78 dB). Elektrolaubbläser sind in der Anschaffung dreimal so teuer wie „Benziner“ und nicht so leistungsstark. Sie werden bei trockenem Laub und auch außerhalb der Laubzeit in der Straßenreinigung eingesetzt, da sie deutlich leiser, leichter zu tragen und abgasfrei sind. Sie können die benzinbetriebenen Geräte aber nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Laubblasgeräte werden grundsätzlich benötigt für die Reinigung unter Fahrzeugen, in Parkbuchten und für die Flächenreinigung bei leichten Verschmutzungen.
  • 6 Laubsauger
  • 56 Kehrmaschinen
  • 46 Kehrichtwagen

Verwertung

Insgesamt werden durch die rund 67.000 Bäume im Jahr rund 2.000 Tonnen Laub in Düsseldorf produziert. Der Großteil davon wandert aufgrund der Belastung durch Schwermetalle in die Müllverbrennungsanlage. Cirka 400 Tonnen Laub von ausgewählten Straßen (Alleen, geringe Verkehrsdichte) werden kompostiert. Laub aus den Garten- und Parkanlagen wird vom Gartenamt der Kompostierung zugeführt. Wie das Laub in der Kompostierungsanlage der KDM verarbeitet wird, zeigt der folgende Film: Verwertung von Laub

Die Pflichten der Bürgerinnen und Bürger

Die AWISTA beseitigt das Herbstlaub im normalen Turnus der Straßenreinigung, also ein- bis mehrmals pro Woche, je nach Einstufung der Straße. In den Straßen, in denen die AWISTA nur die Fahrbahnen reinigt oder wo die Anlieger Fahrbahnen und Gehwege reinigen (siehe Straßenverzeichnis unter Straßenreinigung), sind auch die Eigentümer in der Pflicht, für rutschfreie Wege zu sorgen. Diese Verpflichtung des Eigentümers kann an die Mieter abgetreten werden (Mietvertrag, Hausordnung).

Laub gehört zum Grünschnitt und kann beispielsweise auf den Recyclinghöfen zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden. Auch die Biotonne ist in Maßen für die Aufnahme von Laub geeignet.

Rechtliche Grundlagen

Straßenreinigungssatzung