Zum Hauptinhalt springen

Biotonne

Die Biotonne kann im gesamten Stadtgebiet bestellt werden. Die Leerung erfogt alle 14 Tage, je nach Stadtteil im Vollservice oder im Teilservice.

In diesen Stadtteilen wird die Biotonne durch Mitarbeiter der AWISTA vom festgelegten, frei zugänglichen Behälterstandplatz zur Entsorgung abgeholt und auch wieder zurückgestellt:

Altstadt, Benrath Nord, Bilk 1, Derendorf, Düsseltal, Eller, Flingern, Friedrichstadt, Garath, Golzheim, Grafenberg, Hafen, Hassels, Heerdt, Holthausen, Karlstadt, Lichtenbroich, Lierenfeld, Mörsenbroich, Niederkassel 2, Oberbilk, Oberkassel, Pempelfort, Rath, Reisholz, Stadtmitte, Unterbilk, Wersten

In diesen Stadtteilen muss die Biotonne am Abfuhrtag vom Hauseigentümer oder von einer beauftragten Person bis 6.00 Uhr an der nächsten Fahrstraße zur Entleerung bereitgestellt und anschließend an den Standplatz zurückgebracht werden:

Angermund, Benrath Süd, Bilk 2, Flehe, Gerresheim, Hamm, Hellerhof, Himmelgeist, Hubbelrath/Knittkuhl, Itter, Kaiserswerth, Kalkum, Lörick, Lohausen, Ludenberg, Niederkassel 1, Stockum, Unterbach, Unterrath, Urdenbach, Vennhausen, Volmerswerth, Wittlaer/Einbrungen

Die genaue Abgrenzung der Stadtteile (z. B. Bilk 1, Bilk 2) finden Sie im Abfallkalender.

Folgende Behältergrößen stehen zur Verfügung:

Ansicht und Maße

Durch die Nutzung einer Biotonne haben Sie die Möglichkeit, das vorgeschriebene Mindestvolumen für Restmüll von 20 Liter auf 15 Liter pro Person und Woche zu reduzieren. Diese Einsparung kann die geringen Mehrkosten für die Biotonne direkt wieder ausgleichen.

Behälterbestellung

Stellen Sie sich im Behälterkonfigurator Ihre optimale Ausstattung zusammen.

  • Kleiden Sie das Vorsortiergefäß in der Küche mit Zeitungspapier aus (kein Hochglanzpapier oder Buntdruck). Das Zeitungspapier saugt entstehende Feuchtigkeit auf.
  • Kunststoffmüllbeutel – auch biologisch abbaubare Kunststoffbeutel – gehören nicht in die Biotonne!
  • Im Winter
    Die Biotonne sollte möglichst an einem frostgeschützten Standplatz stehen. Zerknülltes Zeitungspapier als unterste Schicht in der Biotonne verringert die Gefahr, dass die Bioabfälle in der Tonne festfrieren.
  • Im Sommer
    Suchen Sie für die Biotonne ein möglichst schattiges Plätzchen. Das Einwickeln von z. B. verdorbenen Obst in Zeitungspapier hilft gegen Ungeziefer.
  • Gekochte Speisereste
  • Flüssigkeiten
  • Kehricht
  • Asche
  • Zigarettenkippen
  • Staubsaugerbeutel
  • Plastik (auch keine Biomüllbeutel aus „Bio“-Kunststoff)
  • Windeln
  • Steine
  • Kleintierstreu (mineralisch) und Vogelsand
AWISTA GmbH

Höherweg 100
40233 Düsseldorf

Telefon: 0211 830 99 0 99

Kundenportal: https://portal.awista.de/portal/home
E-Mail: mailto:mail@awista.de

Landeshauptstadt Düsseldorf

Umweltamt 19/1.2 Kundenservice
Brinckmannstraße 7
40225 Düsseldorf

Telefon: 0211 89 2 50 50
Telefax: 0211 89 2 94 23

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8.00 – 16.00 Uhr

Website: http://www.duesseldorf.de/umweltamt
E-Mail: mailto:stadtsauberkeit@duesseldorf.de