Zum Hauptinhalt springen

Elektroschrott

Ausgediente Elektro- und Elektronikgeräte müssen separat von anderen Abfällen entsorgt werden, damit die Schadstoffe aus den Geräten gezielt beseitigt und verwertbare Anteile recycelt werden können. Die Hersteller von Elektrogeräten sind verpflichtet, für die Verwertung bzw. Beseitigung dieser Geräte zu sorgen.

Seit Mitte Juli 2016 sind alle stationären Händler mit einer Verkaufsfläche für Elektro- und Elektronikgeräte von mindestens 400 m2 dazu verpflichtet, Elektrokleingeräte unter 25 cm kostenlos in haushaltsüblichen Mengen zurückzunehmen. Größere Geräte müssen nur zurückgenommen werden, wenn ein neues artgleiches Gerät erworben wird. Auch Online- und Versandhändler, die eine Lager- und Versandfläche von mindestens 400 m2 für Elektro- und Elektronikgeräten haben, müssen für geeignete Rücknahmemöglichkeiten in zumutbarer Entfernung zum jeweiligen Endnutzer sorgen. Dies schreibt das Elektro- und Elektronikgerätegesetz vor.

Die Entsorgung von Elektroschrott erfolgt durch die AWISTA für Großgeräte im Rahmen der Sperrmüllabfuhr und auf dem Recyclinghof Flingern. Kleingeräte können auf allen Recyclinghöfen in Düsseldorf abgegeben werden.

Quelle: Stadt Düsseldorf, Stand 21.11.2017